Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Shopping-Erlebnis zu bieten. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung, ich stimme zu.
ok

Feierliche Einweihung der Nachtwächter Skulpturen


weitere Bilder

Artikelnummer: 147454

Ansprache von Peter Schmitz anlässlich der Einweihung der Skulpturen
„Geschichte der Holtener Nachtwächter“

Guten Tag,

vielen Dank für Ihr zahlreiches Kommen und Ihr Interesse an meiner Arbeit.

Wenn ich reden könnte, wäre ich Redner geworden. Meine Sprache aber ist die der Form,
der Farbe und des Materials. Deswegen möchte ich mich kurz fassen

Ich habe Ihnen anstelle einer langen Rede einen kurzen Film über die Entstehung der Skulpturen mitgebracht.
Wenn ich jedoch geahnt hätte, wie viel Arbeit ein 10 minütiger Film über die Nachtwächterskulpturen macht, wäre ich doch lieber Redner geworden,
denn Filmemacher bin ich auch nicht.

Ich bin Bildhauer. Die edelste Form der Kunst ist in meinen Augen die Musik.
Sie dringt direkt ins Herz der Menschen und versucht nicht, den Umweg über den Verstand zu gehen.

Der übliche Weg ist, wir gehen ins Museum, schauen auf die Beschilderung und lesen....
Ohne Titel, Mischtechnik, 1976, und fragen uns, was will der Künstler damit sagen.

Die Musik hingegen drängt direkt ins Herz der Menschen,
sie läßt uns tanzen,
das Radio lauter oder leiser stellen,
aggressiv oder kuschelig werden,
einen Familienstreit mit den Kindern provozieren,
oder aber, sie versetzt uns in absolute Entspannung.

Selten aber äßt die Musik uns gleichgültig.
Keiner versucht- zu ergründen warum Vivaldi jetzt ein Fis genommen hat oder Smetana ausgerechnet an dieser Stelle ein Dur verwendet.
Diesen Umgang wünsche ich mir auch für die Bildhauerei.

Überprüfen Sie, wo ist Licht und Schatten,
was sagen mir die 8 Tonnen Stahl,
wie stehen Sie im Raum, und stellen Sie erst zum Schluss die Sinnfrage.

Es kann passieren, daß das Thema Nachtwächter in den Hintergrund rückt,
und Sie unter die Oberfläche der Skulpturen gucken können.

Bevor ich zu meinem Film komme, lassen Sie mich aber vorher noch eines sagen.
Es ist mir eine Ehre und Vergnügen in meinem Heimatort diese Skulpturen aufstellen zu dürfen.

Hier und heute kann ich an meine Jugend anknüpfen und kann Holten vielleicht etwas zurückgeben für meine schöne Jugendtage,
die ich hier verbracht habe. Das sage ich nicht als wohlklingende Floskel.

Ich bin seit über 2 Jahren und mehr als 2500 Stunden Arbeit, natürlich mitmeiner Mannschaft zusammen, mit der Skulpturengruppe beschäftigt.

Sie hier heute aufgebaut zu sehen ist wunderbar aber auch schmerzhaft zugleich.

Meine“Freunde“, die mich jeden morgen in meinem Atelier begrüßt haben, sind abgereist nach Holten.
Ich freue mich wahnsinnig, daß sie hier bei Ihnen sind, aber dennoch fehlen sie mir.

Wenn ich viel Zeit habe, baue ich mal einen Nachtwächter nur für mich.

Eine Sache hier ist mehr als ungewöhnlich, deswegen möchte ich sie hier erwähnen:
Das eine Skulptur in diesem Umfang ausschließlich über Sponsoren finanziert wird ist mehr als erwähnenswert.

Durch seinen unermüdlichen Einsatz hat Dieter Janßen mit viel Engagement in der Sache und Herzblut dieses Projekt erst ermöglicht.

Herzlichen Dank an Sie Herr Janßen.
Natürlich auch Dank Klaus Mathieu und an alle anderen Beteiligten.

„Hört, Ihr Leut, und lasst Euch sagen ...“ Mit diesen Worten rief der Nachtwächter zur Ruhe und begann mit seiner Arbeit.

Raufbolde, Diebe, Suffköppe und Standpinkler rief er zur Ordnung oder führte sie der Obrigkeit zu.
Er hielt die Brandwache und zog bis zum nächsten Morgen seine Runden.
Er bewachte die Stadt, damit das Volke auch nach durchzechter Nacht alles an seinem Platze vorfand.

Aber... er musste stündlich seine Lieder singen, nicht, weil die Menschen seine Lieder so gerne hören wollten,
sondern, damit jeder Gewissheit hatte, dass er noch wach war.

Bei den Recherchen über den Holtener Nachtwächter kam aber der wahre Gesicht dieser Gesellenzum Vorschein:
betrunken,
ein Lump,
faul,
ja- er ließ sich sogar von seiner Frau vertreten.

So steht auf dem Platzeine Leiter, die ein Nachtwächter beklettert um wie in früheren Zeiten die Leuchte zu löschen.
Ein anderer sitz betrunken und schlafend auf oder vor einem Weinfaß.
Er ist umgeben von leeren Flaschen,
in die, die Namen der Sponsoren geschnitten sind.
Die dritte schemenhafte Figur ist eine Frau, wie man trotz des weiten Umhanges unschwer erkennenkann.
Ein Hund bellt den Mond an.
Gefüllt wird die Fläche mit weiteren überdimensionalen Ausstattungsmerkmalen des Nachtwächters wie Laterne, Hellebarde, usw.

Skulpturen zu bauen, erst Recht in dieser Größe, ist eine Abenteuer. Ich möchte Sie an diesem Abenteuer teilhaben lassen,
und hoffe, daß mein kurzerFilm Ihnen einen Eindruck vermitteln kann.

Um meinen Film nicht zwischendurch kommentieren zu müssen, erzähle ich Ihnen jetzt kurz, was Sie sehen werden.
Sie sehen erste Entwürfe per Hand,
dann Papierschnitte
Das Material wird geliefert,
die endgültigen Zeichnungen werden digitalisiert und 1: 1 ausgeplottet, daß heißt in circa 2 x 7 m
Plots werden geschnitten und Schablonen angefertigt,
sie werden auf die 10 mm dicken Stahlplatten übertragen und mit dem Plasmatrenner ausgetrennt.

Danach werden sie zusammengeschweißt, auch mal wieder geändert und dann irgendwie aufgerichtet.

Zum, Schluß, werden sie von einemFernsehteam des NDR begleitet, in die Feuerverzinkerei gebracht

Nun wünsche ich Ihnen viel Spaß
Für Gespräche stehe ich Ihnen natürlich im Anschluß gerne zur Verfügung.

Jetzt schon ein Danke schönfür Ihre Aufmerksamkeit



Lieferfrist 28 Werktage **

Kundenbewertungen für Feierliche Einweihung der Nachtwächter Skulpturen:


Keine Bewertung vorhanden für Feierliche Einweihung der Nachtwächter Skulpturen!

Kunst aus der Schmiede Metallgestaltung, Kunstschmiede, Metalldesign und Metallbau vom Feinsten aus Hildesheim. Zertifiziert nach DIN EN 1090 EXC 1 und EXC 2

Warenkorb


Ihr Warenkorb
ist noch leer.

* Alle Preisangaben inkl. MwSt. und Versandkosten
** Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins finden Sie hier.

Wir wollen, dass unsere Arbeiten Sie glücklich machen. Zertifiziert nach DIN EN 1090 EXC 1 und EXC 2. Metalldesign und Metallgestaltung aus Hildesheim.